kostenloser versand ab € 35,- bevor 17:00 bestellt, morgen zuhause! kundenbewertung 9.3
Invisibobble Produkte

Invisibobble Haarschleifen

Es war während des ersten Semesters an ihrer neuen Universität, als die Erfinderin Sophie das Invisibobble erfand. Eines Abends entschied sie sich während einer von der Universität organisierten Party mit schlechtem Geschmack, extrem übertrieben zu werden. Als sie jedoch gehen wollte, stellte sie fest, dass ihr Haar, egal wie lächerlich sie aussah, einen zusätzlichen Scherz vertrug. Sie beschloss, das Telefonkabel vom alten Telefon an der Wand abzureißen, da es keine Funktion mehr hatte. Immerhin war das Gerät seit Jahren außer Betrieb. Sie benutzte dann dieses Telefonkabel, um ihre Haare zu beleuchten und ihren ohnehin schon beeindruckenden Look zu perfektionieren.

Invisibobble vs Gummiband: kein Druck

Als sie am nächsten Morgen aufwachte, bemerkte sie, dass da noch etwas anderes war. Das Telefonkabel war immer noch fest in ihrem Haar, aber es war immer noch in perfektem Zustand. Auch Sophie hatte keine Kopfschmerzen (sie bekam diese, nachdem sie ein normales Haarband benutzt hatte) und sie hatte keinen "Knick" in ihren Haaren. Die Basis für das Invisibobble war geboren. Nach 6 Monaten Suche nach den perfekten Materialien wurde das Konzept zu einem ausgereiften Produkt weiterentwickelt. Invisibobble ist mittlerweile in über 70 Ländern erhältlich und das lässt sich leicht erklären. Das Produkt funktioniert und kostet weniger als 5 €!

Invisibobble: wie benutzt man?

Sie verwenden das Invisibobble wie jedes andere Gummiband! Bilden Sie zum Beispiel einen Schwanz oder ein Brötchen und verwenden Sie das Invisibobble, um Ihren Schwanz oder Ihr Brötchen zu sichern. Et voilà! Eine schöne Frisur ohne Kopfschmerzen oder hässliche Drucke auf Ihrem Haar.